arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
01.07.2017

Jasmina Hostert bleibt Chefin der Kreis-SPD

Mit einem klaren Votum von 97 % sprachen sich die Genossinnen und Genossen im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung am vergangenen Samstag in Maichingen für eine zweite Amtszeit der 34-jährigen Bundestagskandidatin aus.

„Ich freue mich, auch in den kommenden beiden Jahren für einen starken und stetig wachsenden Kreisverband Verantwortung zu übernehmen und zusammen mit seinen rund 1100 Mitgliedern die Stimme der Sozialdemokratie im Kreis - und darüber hinaus - laut und deutlich hörbar zu machen“, kommentierte die Böblingerin ihr Wahlergebnis voller Vorfreude auf die anstehenden Herausforderungen wie den Bundestagswahlkampf. „Es liegen 84 intensive Tage vor uns, in denen wir um das Mandat im Kreis Böblingen ringen werden“, zeigte sie sich kämpferisch.

Hostert, welcher insbesondere die Belange von Familien, ArbeitnehmerInnen und Menschen mit Behinderung und Migrationshintergrund am Herzen liegen, wird dabei von einem auf vielen Positionen verstärktem Vorstandsteam unterstützt.

Manfred Ruckh aus Waldenbuch und Norbert Gietz aus Böblingen wurden als stellvertretende Vorsitzende im Amt bestätigt, der junge Renninger und Juso-Kreisvorsitzende Jan Hambach komplettiert das Stellvertreter-Trio.

Als Kreiskassier sieht Rolf Scherer (Böblingen) einer weiteren Amtszeit entgegen, Max Reinhardt (Sindelfingen-Darmsheim) wurde zum Pressesprecher des Kreisverbandes gewählt. Der Sindelfinger Tobias Reimann fungiert als Schriftführer.

Als Beisitzer für die Arbeitsgemeinschaften verstärken Eren Gürbüz (Herrenberg, AG Migration & Vielfalt), Robin Voss (Nufringen, Jusos), Jürgen Grahl (Böblingen, AG 60+) und der wiedergewählte Georg Patzek (Sindelfingen, AG für Arbeitnehmerfragen) den Kreisvorstand.

Komplettiert wird dieser von den Beisitzerinnen Dilara Akpinar aus Leonberg, Lucienne Graupe aus Böblingen, Sarah Holczer aus Herrenberg, Elke Heger aus Sindelfingen und der Böblingerin Bahar Karayel.